Aktuelles

Corona

Trauerfeiern dürfen unter Auflagen auch wieder in der Kapelle stattfinden.

1. Es sind - in der Kapelle und beim Gang zum Grab - ab sofort 20 Personen erlaubt.

2. Desinfektionsmittel steht am Eingang der Kapelle bereit.

3. In der Kapelle müssen Masken getragen werden und es darf nicht gesungen werden.

4. Die Stühle in der Kapelle stehen auf 1,5 Meter Abstand und dürfen nicht umgestellt werden.                                                                        Da nicht erkennbar ist, wer in einem Haushalt lebt, gilt das für alle.

5. Die Kapelle ist durch einen Ausgang, nicht durch den Eingang, zu verlassen.

6. Für Trauerfeiern draußen steht unsere Kreiskantorin bereit, um diese life mit dem Portativ, einer tragbaren Mini-Orgel, zu begleiten. Draußen darf gesungen werden, sofern keine Gesangbücher sondern Einmal-Zettel benutzt werden.

7. Von persönlichen Beileidsbekundungen und körperlichern Zuwendungen am Grab ist Abstand zu nehmen.

8. Sollte es in Ihrem Familienkreis Infektionen gegeben haben, weisen Sie bitte alle Handelnden (Bestatter, PastorInnen, Friedhofsmitarbeiter) darauf hin, damit entsprechende Schutzmaßnahmen getroffen werden können.

Das Friedhofsbüro ist zu den üblichen Zeit besetzt, jedoch nicht für den Publikumsverkehr geöffnet. Bitte klären Sie Ihre Anliegen telefonisch oder per Mail. Eine Begleitung von Einzelpersonen bei der Grabauswahl ist nach Absprache möglich.

 

Grabschmuck auf Rasengrabstätten

Bis November darf Grabschmuck zu Geburts- und Sterbetagen ausschliesslich an den dafür hergerichteten Plätzen abgelegt werden.

 

Patenbeete

Auf allen Friedhofsteilen sind kleine bepflanzte Beete angelegt, die der abwechslungsreichen Gestaltung und der Natur dienen sollen. Um diese zu pflegen, suchen wir interessierte Paten.

 

Für weitere Informationen zu den Patenbeeten oder den verschiedenen Bestattungsarten können Sie sich gern telefonisch oder per Mail im Friedhofsbüro melden.