Palmsonntag, 14. April 2019

Mitteilungen

 

Sehr herzlich laden wir Sie zum Tischabendmahl am Gründonnerstag um 18:00 Uhr in das Gemeindehaus ein. Wir wollen Gemeinschaft haben und deshalb wie in urchristlichen Zeiten im Gottesdienst zusammen Abendbrot essen. Bitte bringen Sie eine Kleinigkeit dafür mit. Wir freuen uns auf Sie.

 

Ab Freitag finden die Gottesdienste bis zum Jahresende wieder in der Stiftskirche statt.

 

Folgende Andachten und Gottesdienste zum Osterfest bieten wir an:

 

  • Am Karfreitag um 10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (EK) mit Pastor Thomas Gleitz.
     
  • Eine Andacht zur „Todesstunde Jesu Christi“ am Karfreitag um 15:00 Uhr in der Stiftskirche mit Pastor Thomas Gleitz. Die sonst stattfindende Musik zur Todesstunde muss in diesem Jahr krankheitsbedingt leider ausfallen.
     
  • In der Osternacht am Samstag feiern wir um 23:00 Uhr einen Gottesdienst mit Taufe und Tauferinnerung mit Pastor Volker Milkowski. Dann nutzen wir erstmalig das restaurierte Taufbecken. Diese aufwendige Arbeit wurde durch Renate Freygang-Schubert möglich, der wir dafür an dieser Stelle sehr herzlich Dank sagen.
     
  • Ein Festgottesdienst mit Abendmahl (EK) am Ostersonntag um 10:00 Uhr mit Pastor Thomas Gleitz.
     
  • In Klein Heidorn findet der Ostergottesdienst am Sonntag um 10:00 Uhr mit Abendmahl (GK) mit Pastor Volker Milkowski statt.
     
  • Und am Ostermontag, den 22. April predigt um 10:00 Uhr im Rahmen des „Kanzeltausches“ Pastorin Gudrun Gerloff-Kingreen aus der Covrinusgemeinde.
     

Das Gemeindebüro ist am morgigen Montag nicht geöffnet.

 

Der Spieletreff öffnet morgen von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr wieder die Türen zum Gemeindehaus und freut sich über viele Besucherinnen und Besucher.

 

Die Kollekte des Gottesdienstes am vergangenen Sonntag betrug 84,97 € und ist für die Arbeit des Altenclubs in Klein Heidorn vorgesehen. Für diakonische Aufgaben in der Gemeinde wurden 43,48 € gegeben.

 

Ihre heutige Kollekte ist für die Förderung des theologischen Nachwuchses gedacht: Die Zahl der Theologiestudierenden wird in wenigen Jahren nicht mehr ausreichen, um alle frei werdenden Pfarrstellen zu besetzen. In den Kirchengemeinden und in den Einrichtungen sind wir darauf angewiesen, dass sich auch künftig geeignete junge Menschen für den Pfarrdienst begeistern lassen. Die Landeskirche unterstützt auf vielfältige Weise interessierte junge Menschen und Theologiestudierende, die sich auf den Pfarrberuf vorbereiten.

 

Die Gaben am Ausgang sind wieder für diakonische Aufgaben in unserer Gemeinde bestimmt.