Sonntag, Estomihi, 03. März 2019

Mitteilungen

 

Den Gottesdienst am kommenden Sonntag, den 10. März 2019, hält um 10:00 Uhr Pastor Volker Milkowski in der Stadtkirche.

 

Am morgigen Montag trifft sich der Kirchenvorstand der Stifts-Kirchengemeinde um 19:30 Uhr zu seiner nächsten Sitzung im Gemeindehaus.

 

Das Café K öffnet am Donnerstag, den 07. März wieder von 14:30 Uhr die Türen zum Saal des Gemeindehauses. Ab 15:00 Uhr ist Pastorin Franziska Oberheide mit einigen Schülern der ev. – luth. IGS zu Gast. Sie haben einen Beitrag zum Fastenthema „Sieben Wochen ohne Lügen – geht das?“ vorbereitet. Selbstverständlich hält das Team vom Café K wieder selbst gebackenen Kuchen und Kaffee und Tee aus fairem Handel bereit. Sie sind herzlich einge-laden, dabei zu sein!

 

Glauben.Bilden.Reisen besucht den niedersächsischen Landtag in Hannover. Die Fahrt findet am 29. März statt, Treffpunkt ist um 08:15 Uhr der Haupteingang des Wunstorfer Bahnhofs. Der Land-tag ist bestrebt, parlamentarische Arbeit erlebbar zu machen und ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen. Während des dreistündigen Aufenthaltes erleben Sie eine Führung, nehmen an einer Plenarsitzung teil, sehen einen Film und können sich an einem Gespräch mit Abgeordneten beteiligen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur eine begrenzte Teilnehmerzahl mitreisen kann. Anmeldungen sind ab sofort und bis zum 22. März bei Frau Königstein möglich. Die Informationen zur Fahrt finden Sie auch hier am Ausgang ausgelegt.

 

Die Kollekte des vergangenen Gottesdienstes ist für das Projekt „Kirche am Urlaubsort“ vorgesehen und betrug 46,99 €. Für diako-nische Aufgaben in der Gemeinde wurden 41,08 € gegeben.

 

Die Kollekte an diesem Sonntag ist bestimmt für die Freizeitarbeit im Kirchenkreis. Aktuell werden in diesem Jahr mindestens 15 ver-schiedene Freizeiten für Kinder und Jugendliche in unserem Kir-chenkreis angeboten. Jede Freizeit hat ihre eigenen Higlights und spricht verschiedene Alters- u. Interessengruppen an. Der Kirchen-kreis unterstützt alle Freizeiten mit einem Zuschuss, damit die Teil-nehmerkosten möglichst gering bleiben und niemand aus Kosten-gründen von der Teilnahme ausgeschlossen wird.

 

Die Gaben am Ausgang sind wieder für diakonische Aufgaben in unserer Gemeinde bestimmt.