Sonntag, Exaudi, 13.05.2018

Mitteilungen

 

Den Gottesdienst zu Pfingsten am kommenden Sonntag hält Pastor Thomas Gleitz um 10:00 Uhr hier in der Stiftskirche. Dann ist die Konfirmation der Sonntagsgruppe. Dazu findet am Samstag um 18:00 Uhr der Beicht- und Abendmahlsgottesdienst statt.

 

In Klein Heidorn findet der Gottesdienst am Pfingstsonntag um 10:00 Uhr mit Pastor Volker Milkowski im Andachtsraum an der Heidorner Straße statt.

 

Gottes-Geist – Quelle des Lebens: Unter diesem Motto steht der diesjährige ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag, den 21. Mai. Der Vorbereitungskreis der evangelischen und katholischen Gemeinden lädt herzlich zu diesem Gottesdienst ein, der um 10:00 Uhr in der Stiftskirche stattfindet. Nach dem Gottesdienst sind Sie herzlich zu einem gemeinsamen Mittagessen eingeladen.

 

Morgen wird im Gemeindehaus wieder gespielt. Sie sind dazu herzlich von 18:30 Uhr bis 22:30 Uhr in den Saal des Gemeindehauses eingeladen. Das Team vom Spieletreff freut sich auf Sie.

 

Am Donnerstag, den 17. Mai öffnet das Café K wieder von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr seine Türen. Das Team hält wie immer selbst gebackene Waffeln und Kuchen und Kaffee und Tee aus fairem Handel für Sie bereit. Vielleicht haben Sie ja auch Lust auf ein Glas Maibowle in geselliger Runde? Sie sind herzlich willkommen!

 

Ebenfalls am Donnerstag trifft sich dann der Besuchsdienstkreis um 18:15 Uhr im Gemeindehaus.

 

Im Mehrgenerationenhaus, Bäckerstraße 6, findet am Samstag, den 19. Mai von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr ein Frühstück für „Ein-Eltern-Familien mit Kindern“ statt. Wenn Sie Interesse an Kontakten, Informationen oder dem Austausch mit anderen Eltern haben, melden Sie sich gern bis zum 16. Mai hierzu an. Die Anmeldedaten finden Sie an der Pinnwand im Gemeindehaus.

 

Die Kollekte des Gottesdienstes am vergangenen Sonntag betrug 99,73 € und ist für die Jugendarbeit der Landeskirche vorgesehen. Für diakonische Aufgaben in der Gemeinde wurden 72,76 € gegeben.

 

Bücher, Hefte und Stifte: Für den Schulbesuch ihrer Kinder müssen Eltern jedes Jahr tief in die Tasche greifen. Wenn sie das nicht schaffen, sind die Kirchen oft die letzte Rettung. „Zukunft(s)gestalten“ setzt ein Zeichen: für Bildung und gegen Armut. Für diese wichtige Aufgabe ist Ihre heutige Kollekte vorgesehen.

 

Die Gaben am Ausgang sind wieder für diakonische Aufgaben in unserer Gemeinde bestimmt.