Sonntag, Reminiszere, 25.02.2018

Mitteilungen


Am kommenden Samstag, den 03. März werden die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Dienstagsgruppe von Pastor Gleitz um 18:00 Uhr einen Gottesdienst gestalten: Ihr Vorstellungsgottesdienst befasst sich mit dem Thema „Frieden“. Im Anschluss findet das Abschlussgespräch mit Eltern, Paten und Gästen statt.

 

Frauen aus Surinam haben die diesjährige Ordnung für den WGT-Gottesdienst geschrieben. Surinam ist ein kleines Land an der nördlichen Küste Südamerikas und ein Schmelztiegel unterschiedlicher Traditionen. 94 % des Landes besteht aus undurchdringlichem Regenwald, der durch wirtschaftliche Interessen bedroht ist. Die Bewahrung der Schöpfung ist deshalb auch das Thema des diesjährigen WGT-Gottesdienstes .Gott hat diese Welt gut geschaffen und in unsere Hände gelegt, damit wir sie behüten und bewahren. Am 1. Freitag im März feiern Menschen rund um den Erdball Gottesdienste zum Weltgebetstag.  Der ökumenische Wunstorfer Vorbereitungskreis lädt alle herzlich zum Weltgebetstagsgottesdienst  hier in die Stadtkirche am Freitag, den 02.  März 2018 um 18:00 Uhr ein  und im Anschluss daran zum Beisammensein mit landestypischen Speisen in das Gemeindehaus  auf dem Stiftshügel.

 

Den Gottesdienst am nächsten Sonntag hält Prädikantin Marlene Richter um 10:00 Uhr hier in der Stadtkirche.

 

Am morgigen Montag, den 19. Februar, trifft sich die Handarbeitsgruppe „Miteinander-Füreinander“ von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr im Gemeindehaus.

 

Der Altenclub Klein Heidorn öffnet dann am Mittwoch um 15:30 Uhr wieder die Türen: Roswitha Jäkel freut sich über viele Besucherinnen und Besucher.

 

Das Cafè K hat am Donnerstag die kommenden Kirchenvorstandswahlen zum Thema. „Warum ist es wichtig, zur Wahl zu gehen?“ – Über diese Frage soll diskutiert und gesprochen werden. Das Team vom Café K freut sich um 14:30 Uhr wieder über viele Besucherinnen und Besucher und hält wie immer selbst gebackenen Kuchen und Kaffee und Tee aus fairem Handel bereit.

 

Das Team vom Café Immergrün lädt am kommenden Sonntag, den 04. März von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr in die Räume der Friedhofsgärtnerei Steigert in der Nordrehr in Wunstorf ein. Nutzen Sie gern die Gelegenheit zu guten Gesprächen, Kaffee und Kuchen in freundlicher Atmosphäre!

 

Am Sonntag Lätare, dem 11. März 2018, wird unser Kirchenvorstand neu gewählt. Sie können Ihre Stimme in der Zeit von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr (außer während der Gottesdienstzeit) in den Wahlräumen im Gemeindehaus, Stiftsstraße 5 b, 31515 Wunstorf und im Andachtsraum Klein Heidorn, Heidorner Straße 70, 31515 Wunstorf-Klein Heidorn abgeben.

 

Wählbar sind folgende im Wahlaufsatz genannte Gemeindemitglieder:

Name

Alter

Beruf

Wohnung / Wunstorf

Dr. Ludwig Büsing

65

Rentner

Auf dem Wormskamp 21

Gabriele Gierke-Breuer

57

Pensionärin

Nordrehr 5 b

Reinhard Bruns

61

Polizist

Dünendorfer Weg 31 a

Karin Kostka

64

Erzieherin

Auf dem Wormskamp 25

Klaus-Peter Netz

68

Rentner

Nelkenstraße 17

Marlene Richter

70

Rentnerin

Amtshausweg 19

Jürgen Teiwes

64

Pensionär

Auf dem Wormskamp 15

Tim Wagner

19

Student

Die Nordwanne 27

Elke Johannsmeier

59

Hausfrau

Nordrehr 24

Roman Louis

50

Bankkaufmann

Heidorner Straße 37

Heike Zeymer

53

Hausfrau

Ohlendorfweg 23

Frauke Harland-Ahlborn

62

Pensionärin

Nordbruch 11 h

Die Stimmabgabe ist geheim. Die Wählerin oder der Wähler kennzeichnet auf dem ihr oder ihm ausgehändigten Stimmzettel die Namen der Personen, die sie oder er wählen will, jedoch nicht mehr Personen, als Stimmen abzugeben sind. Die Häufung mehrerer Stimmen auf einen Namen (Kumulieren) ist nicht zulässig. Der Stimmzettel ist ungültig, wenn mehr Namen oder kein Name gekennzeichnet oder Zusätze gemacht sind.

Kirchenmitglieder, die in die Wählerliste eingetragen sind, können ihr Wahlrecht auch im Wege der Briefwahl ausüben. Anträge auf Aushändigung der hierzu erforderlichen Briefwahlunterlagen müssen bis zum 8. März 2018 beim Kirchenvorstand schriftlich (per E-Mail genügt) oder mündlich von den Wahlberechtigten vorliegen. Wer den Antrag für eine andere oder einen anderen stellt, muss nachweisen, dass sie oder er dazu berechtigt ist. Der Wahlbrief muss bis zum Beginn der Wahlhandlung dem Kirchenvorstand (Wahlausschuss) oder während der Wahlhandlung der oder dem Vorsitzenden des Wahlvorstandes zugeleitet sein. Der Wahlbrief muss daher rechtzeitig zur Post gegeben werden, und zwar möglichst nicht später als Freitagmittag vor der Wahl, bei entfernt liegenden Orten besser noch früher. Bei der Übersendung aus dem Ausland kann der Versand mit der Luftpost erforderlich sein.

Wenn Sie am 02. oder 09. März mit Ihrer Wahlbenachrichtigung zwischen 09:00 Uhr und 13:00 Uhr in die Stadtkirche kommen, können Sie dort an der Briefwahl teilnehmen.

 

Der Kirchenvorstand

 

Die Kollekte des letzten Sonntags betrug 395,97 € Euro und ist für den ev. Bund, das Gustav-Adolf-Werk und den Martin-Luther-Bund vorgesehen. Für diakonische Aufgaben wurden 237,73 € gegeben.

 

Tschernobyl ist nicht vorbei. Noch heute leiden Menschen unter den Folgen der Reaktorkatastrophe - sogar Kinder, die lange danach geboren wurden. Denn ihr Essen ist radioaktiv verseucht und macht sie krank. Ihre heutige Spende hilft weißrussischen Kindern, sich in Niedersachsen zu erholen.

 

Die Spenden am Ausgang sind wieder für diakonische Aufgaben in unserer Gemeinde bestimmt.