18. Sonntag nach Trinitatis, 25.09.2016

Mitteilungen

Am kommenden Sonntag findet der Familien-Gottesdienst zum Erntedankfest mit Abendmahl hier in der Stiftskirche um 10:00 Uhr mit Pastor Gleitz statt.

Urlaubsbedingt ist das Gemeindebüro der Gemeinde bis Ende September montags, donnerstags und freitags vormittags geöffnet, zusätzlich auch am Dienstag von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr. Am Dienstag und am Mittwoch ist das Kirchenbüro am Vormittag geschlossen.

Am kommenden Mittwoch findet um 14:30 Uhr in Klein Heidorn das KirchenCafè statt.

Am 04. Oktober lädt Glauben.Bilden.Reisen, die Initiative der ev.-luth. Kirchengemeinden in Wunstorf und Bokeloh alle interessierten Reiselustigen ein nach Bücken und Nienburg.                               Das  erste Ziel dieses Tagesausfluges ist die Stiftskirche Bücken. Der „Dom des Hoyaer Landes“ beeindruckt mit seiner mächtigen Doppelturmfassade und einer kostbaren Innenausstattung. Nach einer Mittagspause in der Weserstadt Nienburg lernen die Teilnehmenden  bei einer Führung deren historische Altstadt kennen. Treffpunkt ist um 8:55 Uhr vor dem Haupteingang des Wunstorfer Bahnhofs, die Rückkehr in Wunstorf  ist gegen 17:30 Uhr geplant.

Die Anmeldung mit allen weiteren Informationen liegt in allen vier Kirchengemeinden aus oder kann online https://kirche-neustadt-wunstorf.de/?q=GBR abgerufen werden. Die Kosten für Fahrt und Führung betragen € 22 und sind vorab zu überweisen. Anmeldeschluss ist am 24. September 2016. Für Rückfragen steht Diakonin in der Region Karola Königstein unter 05031 778 264 zur Verfügung.

Die Kollekte des letzten Gottesdienstes betrug 164,62  € und ist für das Reformationsjubiläum 2017  bestimmt. Für diakonische Aufgaben wurden 58,52 € gegeben.

Die heutige Kollekte ist für die EKD – Ökumene und Auslandsarbeit; Reformationsjubiläum in Wittenberg 2017 vorgesehen.

Zum 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017 werden Christen und Gemeinden aus der gesamten Ökumene und vielen Ländern der Welt nach Wittenberg eingeladen. Der Kirchentag, ein Jugendcamp und vielfältige Ausstellungen werden dieses Erbe bezeugen.

Die Gaben am Ausgang sind wieder für diakonische Aufgaben in unserer Gemeinde bestimmt.