Abkündigung 01.03.2015 Stifts-Kirchengemeinde

2. Sonntag in der Passionszeit, 01.03.2015

Mitteilungen

Ein kleines Jubiläum feiert heute das Café Immergrün am Friedhof: Seit einem Jahr öffnet es einmal im Monat von 14.30 bis 16.30 Uhr seine Türen. Es wird von Ehrenamtlichen geführt und ist ein Angebot unserer evangelisch – lutherischen Kirchengemeinden in Wunstorf und Bokeloh und unserer katholischen Kirchengemeinde St. Bonifatius.

Immer mehr Gäste folgen der Einladung zu Kaffee und Kuchen und netten Gesprächen. Herzliche Einladung auch an Sie alle.

Das Cafè „K“ der Ev.-luth. Stifts-Kirchengmeinde in Wunstorf lädt wieder ein ins Gemeindehaus an der Stiftskirche zu Kaffee und Tee aus fairem Handel sowie selbstgebackenem Kuchen und frischen Waffeln am Donnerstag, d. 5. März von 14.30 bis 17.00 Uhr.

Ab ca. 15.30 Uhr berichtet Pastor Thomas Gleitz mit Bildern vom Kirchenkreiskonvent in Istanbul zum Thema "Istanbul - historisches Erbe und modernes Konfliktpotential".

Über viele interessierte Besucherinnen und Besucher aus ganz Wunstorf freut sich das Team vom Cafè „K“.

Der nächste Gottesdienst im Haus am Bürgerpark ist am kommenden Freitag um 15.00 Uhr mit Pastor Peters.

Im Gottesdienst am kommenden Sonntag um 10.00 Uhr im Saal des Gemeindehauses wird Pastor Gleitz predigen.

Die Kollekte beim letzten Gottesdienst betrug 68,99 € und war für unsere Gemeindezeitung „Regenbogen“ bestimmt.

Für die Diakoniekasse wurden 22,06 € gespendet.                                                                     

Die heutige Kollekte wird für die Weltbibelhilfe – Projekte der Deutschen Bibelgesellschaften - erbeten.

Die Gaben am Ausgang sind für diakonische Aufgaben in unserer eigenen Gemeinde.

Die nächste Fahrt von „Glauben-Bilden-Reisen“ geht am Donnerstag, den 05. März, in die Kunstscheune nach Steinhude. Dort führt die Künstlerin Marga Falkenhagen durch ihre Ausstellung "Wandlungen". Der Betrag von € 5 wird vor Ort entrichtet. Um Anmeldungen wird aus organisatorischen Gründen gebeten.

Wir würden uns freuen, wenn gerade auch Interessierte aus den Kirchengemeinden der Region Süd Land an den Angeboten teilnehmen und vor allem als Reiseleiter/-innen in das Team dazukommen. Das nächste Teamtreffen findet am Dienstag, den 17. März, um 17.30 Uhr im Büro von Diakonin in der Region Karola Königstein statt.

Glauben.Bilden.Reisen

Unsere Angebote von Glauben.Bilden.Reisen  erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Darum sucht das Team, das diese Reisen vorbereitet, Verstärkung. Die Initiative bietet pro Jahr in der Regel sechs Tagesfahrten  an. Diese Fahrten werden von Einzelpersonen oder kleinen Teams vorbereitet und durchgeführt. Im Hintergrund unterstützt unsere Diakonin Karola Königstein in Zusammenarbeit mit Pastorin Dr. Vera Pabst bei Bedarf diese Vorhaben.

Gesucht werden Menschen,

- die unternehmungslustig und neugierig sind.

- die Lust haben, zusammen mit anderen zu arbeiten.

- die sich gern aufmachen, um Neues zu entdecken oder Altes neu zu deuten.

- die  nach Antworten und Bezüge unseres Glaubens fragen.

Wer also Lust bekommen hat, mitzumachen, wende sich  an unsere Diakonin Karola Königstein

Wanderausstellung “Gesichter des Christentums”

 vom 08.03 – 16.04.2015 in der Liebfrauenkirche/Neustadt

Wir laden herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung „Gesichter des Christentums“ mit einem Gottesdienst und anschließendem Empfang am Sonntag, den 08.März um 17:00 Uhr in der Liebfrauenkirche.  In dieser Wanderausstellung sind niedersächsische Christinnen und Christen mit verschiedensten kulturellen und konfessionellen Hintergründen zu entdecken. Auch ein Neustädter Christ mit Wurzeln in Kanada ist dabei.

Die Ausstellung „Gesichter des Christentums“ führt die kulturelle und konfessionelle christliche Vielfalt in Niedersachsen anhand von Porträts vor Augen. Sie weist auch auf den Beitrag von Glauben und Kirche zur Integration hin.

In der Ausstellung sehen wir auf großen Fotos Menschen, die unsere Nachbarn sein könnten. Wir erfahren Eckdaten ihres Lebens und lesen Zitate dazu, was ihnen wichtig ist. Wir öffnen Schubladen, in denen wir persönliche Gegenstände finden und das Vaterunser in verschiedenen Sprachen hören. Auf diese Weise lernen wir die Porträtierten und ihren Glauben näher kennen. Dabei scheinen auch Elemente auf, die – bei aller Unterschiedlichkeit– die vorgestellten Menschen einen – ihren Glauben an Jesus Christus.

Christinnen und Christen in Niedersachsen sind längst nicht mehr nur „Eingeborene“, die einer Landeskirche, einem Bistum oder einer Freikirche angehören. In den vergangenen Jahrzehnten haben christliche Zuwanderer die Vielfalt des globalen Christentums in unser Bundesland und unsere Stadt gebracht. Die Mehrheit der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland ist übrigens christlich.

Die Ausstellung in der Liebfrauenkirche ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Mo-Do 15-18 Uhr und Fr. 9-13 Uhr. Für Gruppen und Klassen können Termine unter 05032 956472 gebucht werden.

„Gesichter des Christentums“ ist ein Projekt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen.

Eine Arbeitsgruppe aus der Neustädter Ökumene hat ein Rahmenprogramm zur Ausstellung entwickelt.

In der KG Landringhausen gibt es ein Projekt, das sich um „Migration * Menschenrechte * verfolgte Christen“ kümmern will.
Dieses Projekt hat sich die Aufgabe gestellt, Fremden hier freundlich zu begegnen (Schriftenmission in deren Muttersprache), und Bewusstseinsarbeit an den Nichtfremden zu leisten.
In diesem Zusammenhang fragen wir als Christen in lutherischer Tradition nach dem, was wir in der Bibel lesen. Denn die Aufmerksamkeit gegenüber Flüchtlingen soll nicht ausschließlich diakonisch, sondern auch geistlich gegründet sein.
Daher haben wir einen Abend vorbereitet, an dem Yuval Lapide, ein jüdischer Religionswissenschaftler, uns über das Thema „Migration in der Bibel“ informiert (Vortrag und Diskussion).
Wir laden ein: Am Dienstag, den 10. März um 19 Uhr in den kurze Wege-Laden nach Wunstorf (Barnestraße 52) ein.