Samstag, 24.12.2016 – Heiligabend

Mitteilungen

Eine Feier für Alleistehende wird es heute am Heiligabend um 19:00 Uhr im „Laden“, Barnestraße 52 geben, zu der alle Menschen herzlich eingeladen sind.

Am morgigen 1. Weihnachtstag findet um 10:00 Uhr der Festgottesdienst hier in der Stiftskirche mit Prädikantin Marlene Richter statt.

Am 2. Weihnachtstag wird dann um 10:00 Uhr Pastor Henning Kiene den Gottesdienst gestalten. Die Kantorei wird den Gottesdienst begleiten.  

Im Abendgottesdienst am 31. Dezember um 18:00 Uhr predige ich. Auch den Gottesdienst in Klein Heidorn am 31. Dezember werde ich um 17:00 Uhr halten.

Den Neujahrsgottesdienst am 01. Januar 2017 um 18:00 Uhr hält Prädikantin Marlene Richter hier in der Stiftskirche. Die Gottesdienste ab dem 08. Januar 2017 finden dann bis einschließlich Gründonnerstag, den 13. April wieder in der Stadtkirche statt.

Das Team vom Cafè Immergrün bedankt sich bei allen seinen Gästen. Es macht im Januar eine Pause. Am ersten Sonntag im Februar ist das Cafè wieder geöffnet.

„Ich stehe für Kirche, weil ich meine Gemeinde in unseren Dörfern repräsentieren möchte“, sagt Dagmar Weidemann, Hagen mit Nöpke und Borstel, Neustadt. „Ich stehe im KV für kollegiale Zusammenarbeit zwischen Menschen, die ihre unterschiedlichen Kompetenzen einbringen“, meint Elke Eimterbäumer, Stifts-Kirchengemeinde Wunstorf. Am 11. März 2018 stehen wieder die Kirchenvorstandswahlen in unserer Kirchengemeinde an. Und dafür suchen wir Sie – mit Ihren Kompetenzen, Ihren Gaben und Ihrem Engagement. Konkret heißt das: Der Kirchenvorstand entscheidet, wann der Gottesdienst beginnt. Er bestimmt, ob es Traubensaft oder Wein zum Abendmahl gibt. Und ob schon Kinder am Abendmahl teilnehmen können. Ohne einen Beschluss des Kirchenvorstandes findet keine Jugendfreizeit statt - das Gremium verwaltet die Gemeindekasse. Taufe im Freibad? Da wollen die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher gefragt werden. Die Orgel muss saniert werden? Der Kirchenvorstand entscheidet, wie das finanziert wird. Er entsendet auch Mitglieder in überregionale Gremien der Kirche wie den Kirchenkreistag. Die Arbeit im Kirchenvorstand lebt von den vielen Begabungen seiner Mitglieder: Kontaktfreude, Gesprächsbereitschaft, Teamgeist und kritische Auseinandersetzung sind nur einige willkommene Voraussetzungen für dieses Ehrenamt. Wenn Sie mehr über dieses Engagement in unserer Gemeinde erfahren und sich einbringen möchten, sprechen Sie die Mitglieder des jetzigen Kirchenvorstandes oder Ihre Pastorin oder Ihren Pastoren gern an.

Die Kollekte des letzten Gottesdienstes betrug 117,97 Euro und ist für das Diakonische Werk Niedersachsen für die Förderung von Wegen aus der Armut bestimmt. Für diakonische Aufgaben in unserer Gemeinde wurden 26,50 Euro gespendet. Bei den Liedern und Worten am Mittwoch in der Stadtkirche wurden 222,01 Euro für den Hospizdienst DASEIN gesammelt. 

Die heutige Kollekte wird für die Aktion „Brot für die Welt“ erbeten.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei all denjenigen bedanken, die mit ihrer Kirchensteuer die Arbeit in unserer Gemeine zuverlässig möglich gemacht haben.

Ein herzlicher Dank geht auch an die Familie Timm, die uns in diesem Jahr den Tannenbaum zur Verfügung stellte.