Trauerfeiern

  • Nachdem von Seiten des Landes Niedersachsen per Erlass Zusammenkünfte in Kirchen untersagt sind, können Trauerfeiern in unseren Kirchen, Kapellen und auch Friedhofskapellen nicht mehr stattfinden. Dies gilt nach unserer Einschätzung auch für die Versammlungsräume in Bestattungsinstituten.
  • Die Trauerfeier findet deshalb im engsten Familien- und Freundeskreis (max. 10 Personen) auf dem Friedhof statt. Dabei wird der Ablauf und die Liturgie entsprechend angepasst.
  • Eine musikalische Begleitung ist in Grenzen auch draußen möglich. Sprechen Sie uns rechtzeitig an!
  • Auf besonderen Wunsch kann eine größere Trauerfeier nachgeholt werden, wenn das öffentlich Leben sich wieder normalisiert hat. (z.B. am Todestag im nächsten Jahr)
  • Von persönlichen Beileidsbekundungen und körperlichen Zuwendungen am Grab ist Abstand zu nehmen.
  • Trauerfeiern sollten nicht vorher öffentlich bekannt gemacht werden, um diesen Bestattungsrahmen nicht zu gefährden. Eine Traueranzeige sollte ggf. erst nachträglich veröffentlicht werden, gern mit dem Hinweis, dass die Trauerfeier im engsten Familienkreis stattfand.
  • Wie gewohnt, werden wir die Glocken der Stiftskirche zur Beisetzung läuten lassen. Wenn sie also um 10:20, 12:20 oder 14:20 die Glocken hören, halten Sie einen Moment inne und beten für die Verstorbenen und ihre Angehörigen.

Wir bitten an dieser Stelle ausdrücklich um Ihr Verständnis. Uns ist bewusst, dass diese Einschränkugen schmerzhaft sind. Die Trauerbegleitung durch Familie, Freunde und Nachbarn ist ein hohes Kulturgut, das dazu beiträgt, den Abschied leichter zu machen. Mit diesen Maßnahmen wollen wir aber dazu beitragen, dass wenigstens diese kleinste Form noch länger erlaubt bleibt.

 

Für Rückfragen stehen Pastor Gleitz und Pastor Milkowski jederzeit gerne am Telefon oder per Mail zur Verfügung. Bislang werden wir weiterhin Trauergespräche mit den Angehörigen führen, sofern uns nicht durch Quarantäne o.ä. die Hände gebunden sind. Ggf. kann ein Trauergespräch auch am Telefon stattfinden.

In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, dass unser Gemeindebüro zwar zu den üblichen Zeiten besetzt sein wird (Di + Fr 9-12 h/ Di 15-16 h), aber für Publikumsverkehr nicht mehr geöffnet ist. Bitten und Anfragen bitte telefonisch unter 05031-3484 oder per Mail buero@stiftskirche-wunstorf.de oder direkt an die Pastoren.